Fotos zeigen angeblich Samsung Note 5 und S6 Edge Plus

In drei Wochen erwartet man von Samsung die Vorstellung von zwei neuen Smartphones. Die Neuauflage des Phablets Note 4 und ein Nachfolger des Samsung Galaxy S6 Edge ist bereits jetzt auf Fotos zu sehen.

 

Links soll das neue S6 Edge Plus zu sehen sein, welches dem Namen nach nur eine kleine Verbesserung des bisherigen S6 Edge sein wird. Rechts daneben ist dann das Note 5 zu sehen, hier in einer Variante mit bereits aufgetragener Bildschirmfolie 😉

Wegen dieser zwei Smartphones zögert u.A. auch LG mit der Vorstellung eigener Smartphones, da man abwarten möchte, wie die neuen Samsung-Smartphones vermarktet werden und wie sie in der Masse ankommen, bevor man ein Konkurrenz-Smartphone bringt.

via (Archivseite)

Moto G 2015: MotoMaker Anpassungen aufgetaucht

Vor einigen Tagen sahen wir bereits Bilder vom neuen Moto G sowie den Anpassungen des kommenden Smartphones im Moto Maker. Selbst die Hardware ist schon größtenteils bekannt.

Nun gibt es auch ein Bild von allen Optionen, die der Moto Maker für das neue Moto G zu bieten hat:

Das Bild widerlegt ebenfalls die Vermutung wonach im Moto G nur 1 GB RAM verbaut sei, ebenfalls wird es laut diesem Bild zwei Versionen des neuen Moto G geben, eine mit 8 GB und eine mit 16 GB internem Speicher, welcher nach anderen Fotos durch eine SD-Karte erweiterbar sein wird.

via

Xiaomi bereitet sich auf Patentkampf vor

Xiaomi hat an die 2000 Patente, die überall da gelten, wo Xiaomi Produkte verkaufen will. Hinlänglich bekannt ist, dass Xiaomi auch nach Europa und in die USA expandieren möchte.

(c) Wikimedia Commons - CC by SA 2.0

Das Problem in den USA sehe man bei den Patenten, so Xiaomi. Daher lege man sich alles zurecht um sich auf den USA-typischen Patentkampf vorzubereiten und um diesen auch zu gewinnen.

via

Das nächste Moto G wird in dem Moto Maker konfigurierbar sein

Laut dem “ehemaligen” Smartphone-Leaker Evan Blass soll das nächste Moto G durch den Motorola Moto Maker anpassbar sein. Dies belegt zumindest ein vermeintliches Foto von ihm auf Twitter

Laut Gerüchten soll die Hardware des neuen Moto G in etwa der alten Version entsprechen. Hier wird Motorola vermutlich nur am Preis schrauben.

via (inzwischen Offline -> https://www.xda-developers.com/xda-external-link/evleaks-points-to-moto-maker-for-moto-g-2015/ )

Huawei soll mit dem Nexus 6 Google nach China bringen

China und Google sind so eine Geschichte für sich. Dank der Zensur kann Google mit fast jedem Produkt zumindest in China nicht Fuß fassen.
Trotzdem will Google mit aller Kraft auch in China Marktanteile haben. So soll das nächste Nexus 6 von Huawei produziert werden und damit sowohl Huawei den Markt nach Europa als auch in die USA öffnen und im Gegenzug dazu Google nach China bringen, da Huawei dort bereits viele Marktanteile hat.
Ob es tatsächlich so kommen wird steht natürlich noch in den Sternen. Nexus-Geräte sind aber eine gute Methode um Google überhaupt etwas frontaler zu platzieren.

via (Archivseite)

Patent bescheinigt Samsung faltbares Tablet, unsichtbare Tasten und ein weiteres Tastatur-Dock

Drei neue Patente sind Samsung zugesprochen worden. Demnach fängt das uninteressanteste mit einem weiteren Tastatur-Dock für eine weitere Art von irgendwelchen Tablets an.

Das nächstinteressantere sind allerdings unsichtbare, kapazitive Sensortasten. Diese erlauben es Hardwaretasten vollständig unsichtbar am Displayrand zu installieren.

samsung_patent_capacitive_keys

 

Wie auf dem Patentbild zu erkennen, kann es dann zu Einblendungen am Bildschirmrand kommen, was die Tasten an der Seite deutlich flexibler einsetzbar macht.

Das interessanteste von allen ist aber das faltbare Display, bzw. das Faltbare Tablet, wozu es leider kein Patentbild gibt. Hier könnte Samsung ein S6 Edge ähnliches Gerät planen, welches sich aber dank klappbarer Seitenränder einfach in ein “normales” S6 verwandeln könnte. Ebenfalls wäre es dann aber auch möglich ein Tablet einfach wie ein Buch aufzuklappen. Damit wären Tablets auch in der Größe wie wir sie heute kennen deutlich kompakter.

Schade wäre es zumindest, wenn Samsung sich diese Patente nur angelegt hat um damit später, wie in den USA üblich, Patentkämpfe ausführen zu können.

via (Archivseite)

Fast vollständige Hardware des OnePlus Two bekannt

Nach einem Reddit AMA ist fast die vollständige Hardware des OnePlus 2 bekannt.

 

Neben dem bereits bestätigten Snapdragon 810 Quadcore soll in dem High-End Smartphone auch 4 GB LPDDR4-RAM verbaut sein. Ebenfalls ist ein Fingerabdrucksensor und USB Type C bestätigt. Ebenfalls werden alle verfügbaren LTE-Frequenzen unterstützt. Nun ist auch bekannt wie groß der Akku sein wird. Dieser soll das Smartphone mit 3,3 Amperestunden anfeuern, was das High-End-Smartphone zumindest über den Tag bringen sollte. Auch der Preis soll verhältnismäßig niedrig bei unter 450 USD liegen.
Es wird spannend zu sehen, ob die Hitzeprobleme des Snapdragon 810, die Samsung an der CPU bemängelt im OnePlus Two gelöst sind. Denkbar wäre hier eine größere Kühlfläche durch ein vollständiges Aluminiumgehäuse.

via

OnePlus Two wird unter 400 USD kosten

Der Preis des OnePlus Two wurde bereits durch OnePlus bestätigt. Demnach soll das Gerät, welches vermutlich eines der leistungsfähigsten dieses Jahres wird unter 450 US-Dollar kosten

Gehen wir nach dem aktuell vorherrschenden System scheint der Preis hierzulande bei 449,99€ quasi bestätigt worden zu sein.
Für ein Gerät dieser vermuteten Leistung sicher eine Kampfansage an andere Hersteller.

UPDATE:

Verglichen mit den Ankündigungen von dem OnePlus One wird das Two vermutlich nur 400 USD kosten. Hier habe man auch damals die gleiche Masche gezogen.
Es wäre natürlich eine nette Geste seitens OnePlus das Two zum gleichen Preis wie des One anzubieten.

via

Android One erreicht Pakistan

Android One, Googles Android für Schwellen- und Entwicklungsländer erreicht mit einem neuen günstigen Android-Smartphone namens Qmobile A1 Pakistan.

 

Für umgerechnet 110 USD soll das Gerät in Pakistan über den Ladentisch gehen und hat für den Preis folgendes zu bieten:

  • ein nicht näher benannter 1,3 GHz Quadcore (vermutlich Mediatek)
  • 4,5″ 854x480px Display
  • 5 MP Rück- und 2 MP Frontkamera
  • 1 GB RAM / 8 GB Speicher
  • microSD
  • Kurzwellen-Radio
  • eine 1,7 Ah starke Batterie

Das ganze soll wie für Android One typisch auf topaktuellem Android 5.1.1 laufen. Von den Spezifikationen her eher ein Android-Einsteigergerät, welches sich für die gebotene Hardware auch an hiesigen Unterklasse-Smartphones wie dem Moto G und co. orientiert.

via (Archivlink)

Erste Fotos vom LG G Pro 3 aufgetaucht

Die LG G Pro Reihe führt LG immer als die Leistungsfähigste Smartphone-Reihe die LG eben hat.
So können wir auch vom zukünftigen G Pro 3 recht viel erwarten. Erste Spezifikationen und ein erstes Bild ist nun auch aufgetaucht.

 

Die Rückseite des Geräts sieht aus, wie eine leicht abgeänderte Version des LG G2, in allen aktuellen Smartphones hat LG die RearKeys zumindest angepasst, warum hier ein “Design-Rückschritt” gemacht wird, werden wir allerdings wohl nie erfahren.

Die rohen Hardwaredaten lesen sich ziemlich gut. Der zukünftige Qualcomm Snapdragon 820 soll verbaut werden. Dieser wird Gerüchten nach ein Octacore-Snapdragon. Neben dem 6″ Bildschirm der Auflösung 1440×2560px soll das Smartphone 4 GB RAM und eine 20,7 MP Kamera an Board bekommen. Selfies sollten sich mit 8 Megapixeln aufnehmen lassen.
Einzig und allein der Akku ist noch nicht bekannt, bei der Hardware würde ich aber stark vermuten dass hier 4 – 5 Amperestunden gebraucht werden, um auch für Vielbenutzer das Smartphone über den Tag zu bringen.
Der Preis ist ebenfalls nicht bekannt, wird aber von Mobipicker auf 790 USD geschätzt. Wir können also davon ausgehen, dass das G Pro 3 hierzulande für 790-800€ verkauft wird.

via (Archivlink, Original nicht mehr verfügbar)

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner