Ganz einfach offene Mastodon Instanzen finden

Die Tätigkeiten von Elon Musk bleiben bei vielen nicht ungehört. Er erzeugt ziemlich viel Publicity. Auch negative. Mancher munkt schon er wolle Twitter eigentlich zerstören. Letztlich wurde er ja gezwungen seinen Kauf nach seinem Versprechen auch durchzuziehen.

Daher suchen sich nun sehr viele Menschen eine passende Alternative und werden beim dezentralen Social Network „Mastodon“ fündig.
Das was nun Elon Musk bei Twitter ist, ist bei Mastodon Eugen Rochko. Allerdings führt er die Software dezentral und so hat er schlicht nicht die Möglichkeit so zu agieren wie es aktuell Elon Musk tut. Gewissermaßen stellt Mastodon also eine bessere Alternative zu Twitter dar.

Mit dem riesigen Run auf Mastodon wird es aber zunehmend schwerer eine Instanz zu finden, die noch Leute aufnimmt. Dank der Dezentralität ist hier eben nicht alles auf einer Seite und deshalb erkläre ich hier einmal wie ihr mit ziemlicher Sicherheit noch offene Instanzen finden werdet.

Mittels Google: Offene Registrierungen mit Google filtern

Google kann auch gewisse Parameter, das sieht jeder, der die erweiterte Suche schon mal offen hatte. Die URL für Mastodon-Signup-Seiten ist /auth/sign_up – zumindest jetzt ist sie das. Weil wir wissen, dass das in der URL sein muss, können wir Google eben jenes auch anweisen.

inurl:/auth/sign_up Mastodon

Und schwups haben wir die jeweils vom Google Crawler bereits aufgegriffenen Mastodon Instanzen, die gerade eine offene Registrierung haben.

Diese Server können mehr oder weniger irgendwelchen Regeln folgen, also sucht euch am besten eine Instanz raus, die zumindest ein wenig vertrauenswürdig erscheint.

Freie Instanzen und Instanzen mit Bewerbungsverfahren

Es gibt Instanzen mit einem Abschnitt „Warum möchtest du beitreten?“ im Registrierungsformular, hier sind zwar Registrierungen offen, aber diese müssen bestätigt werden, deshalb solltet ihr schon einen kleinen Bewerbungstext in das Feld schreiben.
Fehlt der Abschnitt, sollten Registrierungen automatisch bestätigt werden.

Manuell gepflegte Liste

Hier gibt es ein Google Spreadsheet mit Mastodon-Instanzen. Diese wird von @mastodonmigration gepflegt. Dort kann nach Größe und allen anderen Metriken gefiltert werden.

Vivaldi: Single Sign-On mit Browserkonto

Wer vielleicht schon mal etwas vom Webbrowser Vivaldi mitbekommen hat, kann gleich social.vivaldi.net nutzen. Zwar amerikanischen Ursprungs, aber dafür relativ regelfrei. Viele Instanzen schränken Crossposting ein – weil sie von Privatpersonen betrieben werden und natürlich jede Aktivität gewissermaßen Last und damit Kosten bedeutet. Vivaldi ist entsprechend groß um so etwas auch gewerblich zu betreiben und ausreichend kreuzfinanzieren zu können.
Wer dann tatsächlich Crossposten möchte kann dies hier einstellen. Bedenkt bitte dass ausschließlich crosspostende Accounts in Mastodon als Bots gekennzeichnet werden müssen. Dies kann in /settings/profile hinter eurer Instanz-Domain eingestellt werden.

Die Usernames enden dann auf @vivaldi.net.

Für Fortgeschrittene: Frisch installierte Instanzen suchen

Dafür bietet sich Shodan an. Die frischesten Instanzen werden nach der simplen Suche nach „Mastodon“ ausgeworfen. Das sind ziemlich frische Instanzen, oft ist noch keine Registrierung möglich, weil sie der Admin ja auch gerade erst aufgesetzt hat.
Wäre ideal, um 0-Day-Exploit-Opfer zu finden, aber darum geht es hier erst einmal nicht.

Wenn ihr in die Menge gehen wollt, will Shodan dafür bezahlt werden.

Eigene Instanzen…

… sind jetzt auch nicht unbedingt ein Hexenwerk und sollten relativ einfach von der Schulter gehen. Das natürlich aber nur für diejenigen, die eh schon irgendwas mit Websites am Hut haben.

Seid ihr beruflich unterwegs sollte eure eigene Instanz immer das Ziel sein, alleine schon wegen @support@euredomain.de und so weiter. Dahinter könnt ihr, weil die Toots nicht öffentlich sein müssen auch ein internes Twitter machen, dort müssen die Anwender nur auf die Sichtbarkeit der Toots achten. Falls ihr im Marketing seid, spricht eure IT-Abteilung mal drauf an…

Welche Instanz sollte ich denn nehmen?

Jetzt seid ihr sicher total überfordert weil ihr jetzt hunderte Instanzen kennt, bei denen die Registrierung offen ist.

Es kommt immer drauf an, welches Ziel ihr verfolgt. Wollt ihr möglichst viel Freiheit, solltet ihr herausfinden wo der Server ist. Dieser sollte nicht in den Five-Eyes-Staaten sein. In welcher Nation ein Server beheimatet ist findet ihr selbst raus. Dazu hilft euch Google schon. Oder ChatGPT, wenn ihr ungeschickt beim Googlen seid oder einfach nicht wisst welche Suchtreffer zu eurem Ziel führen.

Erste Schritte bei neuer Instanz

Eine Instanz gefunden, die euch angenommen hat? Glückwunsch: Jetzt solltet ihr zügig bei Movetodon euren Twitter Account authentifizieren und eure Mastodon Instanz ebenfalls. Wer von denjenigen denen ihr folgt auf Twitter einen Mastodon-Username von sich gibt wird von dem Tool gefunden und aufgelistet.

und wie geht es jetzt weiter?

Jetzt seid ihr drin, habt euch schnell eingelebt und es als neues Twitter adaptiert? Dann werdet ihr relativ schnell feststellen dass Mastodon so seine Ecken und Kanten hat. Weil es am Fediverse hängt ist dahinter ein bisschen mehr. Um das zu verstehen sprengt dies aber den Rahmen hier – am besten wendet ihr euch dazu dann an den Blog von Mike Kuketz in diesen Beitrag hier.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner