Rollercoaster Tycoon World ab Donnerstag 11.04.16 verfügbar

Ab Donnerstag ist die finale Version des beliebten Freizeitpark-Aufbauspiels RollerCoaster Tycoon World verfügbar.

Der Vorgänger RollcerCoaster Tycoon 3 hatte eine sehr große Fangemeinde, ist allerdings schon etwas sehr in die Jahre gekommen. Der Nachfolger bietet eine verbesserte Grafik, die Loslösung vom Raster-Design und einen verbesserten Achterbahneditor.
Schon der dritte Teil der Spieleserie hat mich Stunden Spielzeit gekostet. Auch weil es dort Nutzer gab die ganze Freizeitparks nachbauten die dann die damaligen Rechner sehr gut auslasten konnten.

Verfügbar ist das Spiel auf Steam (inkl. einer Vorabversion) sowie auf Amazon* als klassische DVD ab 45€.

Nachtrag: Amazon lässt per E-Mail an Besteller verlauten, dass das Spiel wohl doch erst am 11.04.2016 lieferbar sei. Amazon war bisher was Leaks von Releasedates von Spielen angeht immer der Vorreiter, auch bei Spielen in der fernen Zukunft, daher können wir davon ausgehen dass Rollercoaster Tycoon World ein zweites mal verschoben wird.

Leider können wir den Artikel aufgrund von Lieferproblemen des Herstellers nicht mit der gewohnten Pünktlichkeit zum ursprünglich angekündigten Erscheinungstermin an Sie versenden.

Das neue Erscheinungsdatum ist der 11.04.2016.

Hier spricht Amazon von einem neuen Erscheinungsdatum. Wäre nur bei Amazon eine Verzögerung würde Amazon von einer Lieferverzögerung ohne Grund bzw. von „Leider ist es uns noch nicht gelungen“ sprechen. Daher gehe ich davon aus dass sich das Release insgesamt um einige Wochen verschiebt.

*Affilatelinks unterstützen unser Projekt und refinanzieren es, kauft Ihr ein Produkt unter diesem Link bekommen wir 4-10% von eurem Kaufbetrag als Provision, dafür zahlt ihr nicht mehr, Amazon schmälert für die Provision ihren eigenen Profit-Anteil zu Gunsten des Vermittlers. Falls ihr uns keine Provision zukommen lassen wollt, lasst einfach eure Adblock-Erweiterung im Browser aktiviert, dann bekommt der Programmierer der Adblock-Erweiterung entsprechende Vermittlungsprovision, da er alle verfügbaren Affiliateprogramme auf sich selbst umleitet.

ICQ wird OpenSource und aktualisiert Windows-App

Das Urgestein der Messenger, ICQ wird OpenSource. Im gleichen Atemzug aktualisiert man den Windows Client, der nun auf größere Bildschirme ausgelegt sein soll.

Mit dem Druck durch WhatsApp, Facebook und co. drückt sich ICQ immer weiter in den Hintergrund, versucht aber alles um wieder dort rauszukommen. Nun hat der russische Messenger nach den letzten verzweifelten Versuchen sich dazu entschieden OpenSource zu werden. Interessierte können den SourceCode der neuen Desktopversion auf GitHub ansehen. Versionen für Apples OSX und Linux sollen folgen.
Ich persönlich nutze ICQ nur noch ganz selten, es läuft zwar noch mit, die meisten Kontakte sind aber auf die Alternative XMPP umgestiegen und basteln sich nach Aufforderung von jabber.ccc.de so langsam auch eigene Server mit denen Sie ins Chat-Netz gehen.
Übrigens: Falls Ihr irgendwelche Fragen über den Blog und so habt, könnt ihr einfach admin@schnell.news über Jabber/XMPP anschreiben, sofern ich dort online bin.

via

Windows 10: mehrere Fenster gleichzeitig verschieben

Irgendein Feature welches in den letzten Updates zu Windows 10 gekommen sein muss, oder es fällt mir jetzt erst auf. Windows 10 ermöglicht das gleichzeitige vergrößern oder verkleinern von zwei Fenstern. Sind die Fenster über die ehemals (?) AeroSnap benannte Funktion zu jeweils einer Hälfte des Bildschirms vergrößert worden kann man sich nun die Leiste zwischen den beiden Fenstern schnappen und warten bis eine breitere graue Leiste erscheint. Dies macht dann jeweils das eine Fenster größer und das andere kleiner. Besonders auf neuen 21:9 Bildschirmen macht die Funktion sehr viel Sinn. Das ganze sieht sehr nach der Touch-Oberfläche aus Windows 8.1-Zeiten aus, wurde hier aber clever auch für den Desktop und die Mausbedienung umgesetzt.

Das ganze in Aktion sieht dann so aus, hier wird Tweeten verkleinert und anschließend Google Chrome automatisch an den frei gewordenen Platz angepasst.

Tweeten hübscht Tweetdeck auf

Das Design von Tweetdeck ist bereits in die Jahre gekommen. Seit der Übernahme durch Twitter hat sich dort noch nicht viel getan, obwohl es weiterhin einer der beliebtesten Clients für Twitter ist. Tweeten ändert dies nun.
Den gleichen Gedanken hatte wohl auch ein findiger Entwickler. Dieser hat simpel eine neue Oberfläche für Tweetdeck geschrieben. Diese ist nun als Beta als Chrome App und als Windows-Programm erschienen und kann sich wirklich sehen lassen.

Interessierte können sich hier für den Mailverteiler anmelden, ganz ungeduldige können sich die aktuelle Beta-Version aber auch gleich für Windows hier oder unten eingebunden auch für Chrome herunterladen.

Tweeten
Tweeten
Developer: tweetenapp.com
Price: Free
  • Tweeten Screenshot

via